Streik verhindert Nazi-Aufmärsche!

Gepostet von fauma4 am 19. Oktober 2014

GDL

Dass der Streik der LokführerInnen einen unmittelbar politischen Charakter hat, ist klar. Es geht darum, dass die GDL sich erneut als „mächtige“ Gewerkschaft erweist, im Zweifelsfall auch als die „mächtigere“ im Vergleich zur EVG (Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft im DGB), falls nach den Gesetzesplänen Andrea Nahles‘ nur noch eine Gewerkschaft im Betrieb streiken darf.

Das erklärt auch die schier unglaubliche mediale Hetze gegen diesen Streik. Kein Fernsehbericht, in dem nicht betont wird, dass die GDLerInnen keine Rücksicht auf BahnfahrerInnen oder die ach so gebeutelte deutsche Wirtschaft nehmen würden (wobei die Medien immer wieder verschweigen, dass wirtschaftlicher Schaden das A und O eines jeden Streiks ist). Schlimmer noch: Die ARD-Sendung „Panorama“ sieht es schon als Skandal, dass zu viele Menschen Verständnis für den Streik der GDL äußern!

Wir bedanken uns herzlich bei der GDL – nicht zuletzt dafür, dass sie am Wochenende 18./19. Oktober drei Naziaufmärsche der Neonazipartei „Der III. Weg“ verhindert hat. Die Nazipartei musste ihre Aufmärsche aufgrund fehlender Reisemöglichkeiten absagen.

Streikenden KollegInnen fällt man nicht in den Rücken: Wir wünschen der GDL viel Erfolg!

Kategorien:
Schlagwörter: , ,

3 Antworten zu “Streik verhindert Nazi-Aufmärsche!”

  1. Yvonne Meyer sagt:

    Ein grosses Bravo! Dass mit diesem Streik die Naziaufmärsche verhindert werden konnten, erachte ich als grossen Erfolg! Dies ist ein Beweis, was wir alles erreichen können, wenn wir zusammen stehen!
    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.